Info und Anleitung für IAW 59F + 5AF


Haben sie Probleme mit dem Motorsteuergerät ihres Fahrzeugs? Dann sind sie bei uns an der richtigen Stelle!

Wie erkennt man ein defektes Motorsteuergerät?

Ist das Steuergerät defekt, wird eine Zündspule nicht mehr angesteuert und auf zwei Zylinder gibt es keinen bzw. einen zu schwachen Zündfunken, der nicht ausreicht das Gemisch zu entzünden. Betroffen sind hierbei die beiden äußeren Zylinder 1 + 4 oder die mittleren 2 + 3. Liest man den Fehlerspeicher des Motorsteuergerätes aus, wird der Fehler

P0351 - Zündspule A Primär/Sekundär Schaltkreis Fehlfunktion oder
P0352 - Zündspule B Primär/Sekundär Schaltkreis Fehlfunktion

ausgegeben.

Dies ist ein Indiz dafür, dass das Motorsteuergerät defekt ist.
Der Wagen läuft somit im Stand viel unruhiger und hat keinerlei Leistung mehr. Im Cockpit leuchtet die Motorkontrollleuchte.


Da ein Tausch der Zündspulen keine Besserung bringt, haben wir eine Anleitung wie sie innerhalb 5 Minuten mit Hilfe eines Multimeters (Durchgangsprüfer) feststellen können, ob der Fehler am Steuergerät liegt.

Es können auch andere Probleme die durch Feuchtigkeit entstehen auftreten.
Dabei korrodiert innen eine der dünnen Verbindungen ab und es fehlen dem Steuergerät Daten von einem oder mehreren Sensoren. In den meisten Fällen leuchtet die Motorkontrolle.

 

 

 

Wo findet man das Motorsteuergerät und wie sieht es aus?

 



Die IAW 59F bzw. 5AF Motorsteuergeräte wurden ab 1999 im Fiat Punto, Seicento, Doblo, Panda, Palio und Lancia Y verbaut.

Im Seicento ist dieses leicht zu identifizieren. Öffnet man die Motorhaube so findet man dieses auf der Fahrerseite in der Nähe des Doms. Es ist ein kleines, rechteckiges Gerät, an dem zwei Stecker ihr Ziel finden.

 

 

 


Bei den anderen Modellen wie Fiat Punto, Doblo, Panda, Lancia Y usw. sitzt das Motorsteuergerät direkt an der Drosselklappeneinheit unter dem Luftfilterkasten.
 

 

 


Bei diversen Panda Modellen wurde das Steuergerät zwischen Luftfilterkasten und Batterie verbaut.


Im Fiat Palio findet man das Motorsteuergerät direkt an der Spritzwand auf der Fahrerseite.

 


Unsere Anleitung zur Überprüfung des Steuergerätes bei "Zündaussetzer" für IAW 59F xx und 5AF Steuergeräten. 
>> Hier kommen sie zur Anleitung der IAW 4AF Geräte <<

Um sicher zu gehen ob der Fehler am Steuergerät liegt und Defekte an den Zündspulen bzw. Leitungen ausschließen zu können, kann man das Steuergerät selbst auf Durchgang prüfen.
Dazu muss das Motorsteuergerät ausgebaut werden.


Ist das Steuergerät demontiert, muss man PIN 10 und PIN 38 auf Durchgang mit der Masse prüfen und die ermittelten Werte vergleichen.

Folgendes Bild zeigt die Messpunkte - Ausrichtung des Motorsteuergerätes beachten, nicht die Seite mit dem Einschnitt messen!

 

 

 


Schalten sie ihr Multimeter auf Durchgangsprüfung und haltet die rote Messspitze an eine Schraube (alternativ an den Aluträger zwischen Kühlkörper und Kunststoffabdeckung) und die schwarze Messspitze an PIN 10. Warten sie einen Moment, bis sich der Wert eingependelt hat  und notieren sie sich das Ergebnis.
Anschließend ermitteln sie den Wert auf PIN 38.

Der angezeigte Werte sollten sich nach ein paar Sekunden zwischen 450 und 550 einpendeln (je nach HW, Umgebungstemperatur und Restspannung).



Kommt hier kein Durchgang zu stande oder weichen die ermittelten Werte voneinander ab, ist das Steuergerät defekt.

**** Wichtig ist das beide Werte absolut identisch (synchron) sind ****

Schon eine Abweichung von 001 bzw. 0,001 kann dazu führen das eine Zündspule nicht mehr richtig angesteuert wird und als Fehler im Speicher des Motorsteuergerätes abgelegt wird.
In diesem Fall ist ihr altes Steuergerät bzw. eine Endstufe defekt.
Als Beispiel: 499 <-> 501 bzw. je nach Multimeter oder Einstellung 0,499 <-> 0,501 ist ein eindeutiges Indiz für ein defektes Motorsteuergerät.
Natürlich kann die Abweichung auch viel höher sein.


Alternative Prüfung:

Wenn man ein Diagnosegerät zur Hand hat kann man auch die Zündspulen umbauen. Dabei wird die vordere Zündspule nach hinten gesetzt und die hintere nach vorne. Wandert der Fehler nicht und bleibt statisch - Bsp.: vorher der Fehler P0351 und nachher P0351 ist das ebenfalls ein Indiz dafür das ein Defekt am Motorsteuergerät vorliegt. Wandert der Fehler Bsp.: von P0352 auf P0351 ist eine der Zündspulen hinüber.



Wie kommt es zu diesem Defekt und wie kann man einen Schaden vorbeugen?

Das Problem entsteht von einer defekten Abschirmung der Zündspule(n). Diese wird mit dem Alter porös und bekommt Risse.
Die Hochspannung, die für den Zündfunken dient, schlägt durch die Abschirmung und wandert über den Kabelbaum in das Motorsteuergerät. Dort zerstört die Überspannung eine der beiden Endstufen oder beschädigt die Platine. Dadurch wird eine Zündspule nicht mehr angesteuert und der Fehlerspeicher gibt eine defekte Zündspule aus.
Somit ist es ratsam die Zündspulen alle 5 Jahre zu ersetzen. Bei Einbau eines neuen Motorsteuergerätes ist das eine Voraussetzung. Nur so können sie sicher sein das ihr Fahrzeug lange und fehlerfrei läuft.



Ist das Motorsteuergerät defekt, müssen folgende Punkte beachtet werden:

Wenn ein neues Steuergerät benötigt wird, muss darauf geachtet werden das die Kennung (IAW 59F xx oder IAW 5AF xx) identisch ist, ansonsten nimmt das neue Steuergerät den Code der Wegfahrsperre nicht an und der Motor startet nicht. Man kann z. Bsp. kein M5 - Lancia Y - Steuergerät in einen Seicento implementieren der ein M1 STGR verbaut hatte. Ebenso sind auch die Geräte des Fiat Punto 188 nicht kompatibel. Hier funktioniert kein IAW 59F E4 in einem Fahrzeug wenn ab Werk ein IAW 59F M3 Gerät verbaut wurde.

Die HW Nummer hinter der Typenbezeichnung gibt Aufschluss über den verbauten Prozessor und Speicher. In der Regel je höher desto besser/schneller.
Die 8stelligen OEM Nummern sind zu vernachlässigen, diese ändern sich nach jedem Release.

Hier die Aufschlüsselung der verschiedenen Varianten:

IAW 59F M1 46820325 / 46817822 / 46801889 / 71722028 Seicento 1.1 mpi sporting
IAW 59F M2 71740039 /46759822 / 46760606 / 46820320 / 46823486 / 55181147 N.Punto 1.2 8v CF 2
IAW 59F M3 71736339 / 46808846 / 46820323 / 73501283 / 55181132 / 71784737 / 71722076 N Punto 1.2 8v CF 3
IAW 59F M5 71736340 / 46808849 / 46823430 / 73501284 / 55181151 Ypsilon FL 1.2 8v
IAW 59F M7 46820324 / 46808850 / 46817821 Seicento 1.1 mpi S / SX / VAN
IAW 59F E4 71736344 / 55181150 / 73501286 / 46825210 / 46823429 / 46814367 / 71784740 Punto EURO4
IAW 59F VG 55181148 / 46767827 / 46823434 Punto II 1.2 8V
IAW 59F ET 71736341 / 55181149 / 73501285 / 46825208 Punto 1.2 8V CF3
IAW 59F SC 55193438 / 46555909 / 46801897 55193438 / 55181155 / 46820326 / 73501276 / 73501289 / 551811551 Doblo 1.2 8V
IAW 59F P2 71721918 Panda
IAW 59F BP 55181154 Strada / Palio 1.2 8V
IAW 59F BW 55181152 / 73500448 Palio 1.2 8V

IAW 5AF S1 55192635 / 55193435 / 55191585 Panda 1.1 8V
IAW 5AF S2 55192637 Panda
IAW 5AF SM 55193434 / 55192634 Panda 1.1 8V
IAW 5AF SP 55192636 Panda 1.1, 1.2 8V
IAW 5AF P3 51827446 / 51798639 / 55192305 / 55187377 / 55195640 Punto II 1.2 8V bis 2003
IAW 5AF P4 55195641 / 55192306 / 51819335 / 51793107 / 55187378 Punto 1.2 8V
IAW 5AF DE 55195417 / 55192309 Doblo 1.2 8V CF3

IAW 5AF PE 51793108 / 51784963 / 51758228 / 55193441 / 55185520 / 51784963 / 71791597 / 71791599 Punto Erdgas 
IAW 5AF SK 51798646 / 51793101 Panda Erdgas
IAW 5AF N8 51819336 / 51819366 / 51793110 / 51788360 / 51782652 /51758233 / 55193443 / 55193432 / 55188615 / 71793439 / 71793441 Lancia Y

 

Aktuell bieten wir alle Motorsteuergeräte der Baureihen IAW 59F und IAW 5AF als Neugeräte an.


Wurde das Motorsteuergerät als Übeltäter entlarvt, bleiben ihnen folgende Möglichkeiten:

Kauf eines neuen Motorsteuergeräte´s.


Hier gibt es zwei Möglichkeiten... Ein Neugerät  - wie es in unserem Shop angeboten wird - oder ein refurbished (generalüberholt) Gerät von Fiat bzw. Magneti Marelli.

Bei beiden Varianten braucht nur das Steuergerät ausgetauscht werden. Eine Werkstatt oder ein Diagnosegerät wird hierbei nicht benötigt. Alle Schlüssel funktionieren wie gewohnt.
Für ca. 1000,00 EUR gibt es bei Fiat ein neues Motorsteuergerät, im Austausch kostet ein refurbished Gerät (generalüberholt) "nur" noch 650,00 EUR.

 

 Was genau ist ein "refurbished" Gerät

Es handelt sich hierbei um ein aufbereitetes Steuergerät.

Hier muss man unterscheiden, was man für sein Geld bekommt!

Bei Fiat direkt bekommt man diese aufbereiteten Steuergeräte für ca. 650,00 EUR. Hierbei gibt man sein defektes Steuergerät zurück und erhält ein repariertes Gerät von Magneti Marelli, das auch optisch aufbereitet wurde.

Es gibt auch Anbieter/Firmen, die solche Geräte selbst reparieren und wieder veräußern. Hier werden die defekten Geräte "geflickt" und die Wegfahrsperre zurück gesetzt. Einige werben sogar damit, die "neuste Software" auf dem Gerät zu haben und diese mit den Modulen der neuen Generation vergleichen - mehr Leistung, weniger Verbrauch.
Jeden sollte klar sein es sich hierbei um eine Augenwischerei handelt.
Hat schon jemand versucht Windows 7 auf einen alten 486er aufzuspielen?!?
Der Vorteil kommt von der schnelleren Hardware (HW über 600) und nicht von der Software. Nochmal zum Vergleich, ein Gerät mit der HW 6xx ist 10x schneller als Steuergeräte mit einer HW von 0xx.

Und gleich noch eine Warnung nachgeschoben!

Aktuell kursieren Angebote auf diversen Verkaufsplattformen wo gebrauchte Motorsteuergeräte mit zurückgesetzter Wegfahrsperre angeboten werden. Hier wird meistens nur der Header verändert, damit das Austauschgerät von der Wegfahrsperre akzeptiert wird.

Eine Programmierung des Motorsteuergerätes besteht immer aus 2 Teilen.

1. Der Header - hier stehen die erforderlichen Daten drin wie Typ, Nummer und HW (Hardware) - die vom Boardcomputer abgefragt werden.
2. Das Kennfeld - dort findet man die relevanten Motordaten EURO2-EURO4 bzw. verbaute Sensoren usw...

Bei der Teilcodierung wird nur der Header abgeändert damit das WFS STGR das Motor STGR akzeptiert. Das Kennfeld an sich bleibt allerdings unberührt.
Dieses bedeutet im Klartext das wenn man z.Bsp. ein M2 (EURO2) auf ein M3 (EURO3) oder sogar E4 (EURO4) Teilecodiert nie die ASU bestanden werden kann, da hier nur eine Lambdasonde angesprochen wird. Ebenfalls kommt es zu starken Motorruckeln im mittleren Drehzahlbereich da hier die Werte einfach nicht passen können.

Auch sind diese Steuergeräte aus der ersten Generation, mit langsamen Prozessor und RAM, und somit über 10 Jahre alt. Keiner kann hier garantieren wie lange diese Teile halten.

Wir verkaufen ausschließlich Neugeräte in unserem Onlineshop und KEINE refurbished oder instandgesetzte Steuergeräte!

 

 

Reparatur des vorhandenen (eigenen) Steuergerätes.


Diese Leistung wird von diversen Firmen angeboten und kostet im Durchschnitt  200,00 EUR.

Die Reparatur gestaltet sich bei einem Platinenschaden relativ einfach, ist allerdings eine der Endstufen defekt, ist so ein Gerät irreparabel beschädigt. Das Steuergerät wird geöffnet, Gel an den besagten Stellen entfernen und die Platine nachgelötet oder diese nur mit Silberleitpaste nachgezogen...
Das Gel ist dazu da um Vibrationen in den Bauteilen abzufangen und diese vor Oxidation zu schützen. Da diese Gelung von einigen Anbietern nicht mehr nach gearbeitet wird und somit fehlt, ist hierbei noch das geringste Problem. Ferner noch werden hier gebrochene Abdeckungen verbaut und diese noch ungenügend verklebt. Abdichtung scheint hier ein Fremdwort zu sein.

Hier ein Bild das uns von einem Kunden zur Verfügung gestellt wurde. Dieser hatte sein Steuergerät zur Reparatur und nach kurzer Zeit wieder das selbe, ursprüngliche Problem das eine der beiden Zündspulen nicht mehr angesteuert wurden.

 


Für eine Überprüfung fallen bei den meisten Anbietern Kosten zwischen 20,00 und 80,00 EUR + Rückversand an.
Es gibt auch eine Garantie, wobei wieder ein Überspannungs- oder Wasserschaden ausgeschlossen wird.
Zu 99% liegt ein Überspannungsschaden vor der zu so einem Defekt führte. Bei uns haben sich mehrere potentielle Käufer gemeldet, die eine Reparatur in Auftrag gegeben hatten und das Steuergerät nach kurzer Zeit wieder denselben Fehler aufwiesen. Dabei wurden uns Werte zwischen 10 und 300 Fahrzyklen (Motorstarts) genannt. Anschließend wurde die Garantie/Gewährleistung von den "Händlern/Firmen" wegen Überspannung abgelehnt.


Aus diesem Grund raten wir von einer Reparatur ab, bzw. führen wir keine durch!



Einbau eines gebrauchten , bereits codierten Motorsteuergerätes.

Mit etwas Mühe und Zeit lässt sich auch dieses bewerkstelligen. Aber mit einem einfachen Austausch des Motorsteuergerätes ist es leider nicht getan, da es so nicht funktioniert. Im Steuergerät ist der Schlüsselcode (Transpondercode) abgelegt, der nicht mit dem eigenen Schlüssel übereinstimmt. Dadurch bleibt die Wegfahrsperre aktiv und das Codelämpchen leuchtet, der Wagen springt nicht an.
Es bleibt also nichts anderes übrig als alle Schlösser, Wegfahrsperrensteuergerät (meist im Boardcomputer integriert - Punto 188) und das Motorsteuergerät auszutauschen um die Schlüssel des Spenderfahrzeugs nutzen zu können.

Man benötigt dazu immer 3 Komponenten... Transponder, Wegfahrsperren- und Motorsteuergerät!

WICHTIG: EIN GEBRAUCHTES, BEREITS CODIERTES STEUERGERÄT OHNE SCHLÜSSEL UND WEGFAHRSPERRENSTEUERGERÄT (BOARDCOMPUTER)  IST WERTLOS!

Anschließend muss ein CAN-BUS proxy Setup durchgeführt werden. Wird dieses nicht gemacht, blinkt die Kilometeranzeige im Cockpit und einige Ausstattungsmerkmale funktionieren nicht mehr.

 


Wie erkennt man ein neues Motorsteuergerät?

Immer wieder findet man Angebote wo Steuergeräte als „neu“ deklariert und refurbished Geräte geliefert werden.

Ein neues Motorsteuergerät von Magneti Marelli des Typs IAW 59F oder 5AF wird immer in einer Verpackung geliefert!

- die größere gelb/blaue Magneti Marelli Verpackung (retail)
- die kleine Verpackung mit Fiat Logo, Barcode und Artikelnummer (bulk)
- baugleiche bulk Verpackung blau/weiß oder grau/weiß mit den bekannten Fiatstereifen und der Aufschrift „Original Ersatzteil“ (darf aus Lizenz rechtlichen Gründen nur an Fiat Vertragshändler ausgeliefert werden)

Die Steuergeräte selber haben die bekannten Aufkleber und sehen so aus:

 


Es gibt weder bei einen neuen noch von refurbished Geräten, die von Magneti Marelli instandgesetzt wurden, einen - Warranty - Garanzia oder einen mit Datum versehenen Aufkleber! Das sind KEINE NEUEN GERÄTE!!!

Magneti Marelli liefert refurbished Geräte mit der großen gelb/blauen oder ohne  Verpackung! Hier wird der Aufkleber mit dem EAN Code mit einen neuen überklebt und hinter der Bezeichnung steht ein R = refurbished. Bsp: IAW 59F.E4/R (Bild folgt).

Ausgepackt ist ein neues von einen refurbished Steuergerät, das von Magneti Marelli stammt, nicht zu unterscheiden. Man erkennt diese erst wenn man die Daten des Motorsteuergerät ausliest oder im eingebauten Zustand am Tester hängen hat.
Von der preislichen Seite ist es klar, dass ein "refurbished" Gerät von Magneti Marelli um einiges günstiger im Einkauf sind.


Somit Augen auf beim Kauf eines Motorsteuergerätes! Wenn der Händler ein altes Gerät zurück haben will oder dieses lose geliefert wird, sollte das einem zu denken geben was er für sein Geld geliefert bekommt.


Kann der Wegfahrsperrencode eines gebrauchten Steuergerätes gelöscht werden?

Fiat selbst kann das nicht. Wir können nach den aktuellen Vorgaben alle Motorsteuergeräte der Serie IAW 59F und IAW 5AF auf Werkseinstellung zurücksetzen. Nach dem Einbau schreibt sich der Code der Wegfahrsperre automatisch in den Bereich des Motorsteuergerätes.
Hier finden sie unser Angebot für eine Reprogrammierung eines gebrauchten Motorsteuergerätes
>>> Klick <<<



Muss bei der Hardware (HW) was beachtet werden?

Die Steuergeräte haben eine HW Nummer hinter der Kennung. Diese zeigt den Prozessor und Speichertyp an.

Ab Werk wurden Geräte ab einer HW von 002 verbaut. Aktuelle Geräte haben eine HW Nummer über 600 .
Diese Steuergeräte mit einer HW über 600 sind bis zu 10x schneller als Geräte der ersten Serie mit einer HW Nummer kleiner als 100.
Durch die schnellere Hardware erfolgt in gleicher Zeit eine 10 fache Abfrage der einzelnen Sensoren, wodurch der Wagen agiler wird und mehr Leistung bei gleichzeitig weniger Verbrauch hat. Auch wurde beim Kennfeld nachgebessert und es kommt zu keinem Motorruckeln mehr.

WICHTIGE INFO!

Die Motorsteuergeräte der neuen Generation mit einer HW über 600 haben einen Beipass auf der Platine, somit wird der Teil verstärkt der durch die Überspannung zerstört wird und es zu dem Problem mit den Zündaussetzern kommt.
Die Zündspulen sollten trotzdem ersetzt werden um nicht einen erneuten Schaden zu verursachen. Das Steuergerät hält dadurch mehr aus, aber irgendwann werden hier andere Bauteile in Mitleidenschaft gezogen.

Kann man das neue Steuergerät selber einbauen?

Kurz gesagt ja, da nur der Massepol der Batterie abgeklemmt wird, zwei Schrauben für die Abdeckung entfernt, eine für das Massekabel (nur Seicento) und die beiden Befestigungsschrauben gelöst werden. Jetzt noch beide Stecker ab und in umgekehrter Reihenfolge wieder zusammenbauen.
Sind die verbauten Zündspulen älter als 5 Jahre, sollten auch diese ersetzt werden.

Generell liefern wir unsere Motorsteuergeräte mit einer Einbauanleitung!

 

Muss noch was programmiert oder eingestellt werden?

Nach der erfolgreichen Implantation eines neuen oder refurbished Steuergerätes schreibt sich der Transpondercode des Schlüssels automatisch in das Ersatzgerät.

Es müssen noch die Selbstadaptionsparameter (Tonrad, Stellung der Drosselklappe, Sensorenwerte usw.) angelernt werden und deshalb blinkt die Motorkontrollleuchte im Sekundentakt.

 


Diese Anleitung erhalten sie beim Kauf eines Motorsteuergerätes bei uns.

Wir haben uns dazu entschlossen diese Anleitung nicht mehr online zu stellen, da wir von verschiedenen Usern darauf hingewiesen wurden, das Fremdfirmen diesen Link benutzen oder sogar ausdrucken und ihrer Lieferung beilegen, da ihnen offensichtlich die Fachkompetenz fehlt um eine eigene Anleitung zu verfassen.


Wir bitten daher um ihr Verständnis.



Kann man Fehler im Steuergerät selbst auslesen und löschen?

Auch hier gibt es ein klares ja.
Kostet so eine Aktion beim örtlichen Fiat Händler ca. 45 EUR, kann man das mit einem Handscanner bequem und vor allem günstig selber machen. Kompatible OBD2 Scanner bekommt schon unter 40 EUR und man kann nach Herzenslust das Motorsteuergerät auslesen und vorhandene Fehler löschen. Dies ist auch eine gute Unterstützung wenn die Motorkontrolllampe anschlägt, da man gleich erkennt wo man den Fehler suchen muss.

Das Ganze geht für unsere Fiat, Alfa und Lancia noch günstiger und vor allem komfortabler!
Unter www.multiecuscan.net kann man die kostenlose Version der Diagnosesoftware downloaden. Man benötigt dafür noch ein VAG KKL Kabel 409.1 und schon kann man Fehler auslesen, löschen, Parameter und Live Daten auslesen und sogar die Selbstadaptionsparameter zurücksetzen (nur mit der Vollversion möglich). Bearbeitet man das KKL Kabel noch ein wenig hat man zusätzlich Zugriff auf ABS, Servo und Airbag

 


Gibt es für den MPI eine Möglichkeit zum Chiptuning?

Auch diese Frage kann guten Gewissens mit ja beantwortet werden.
Chiptuner wie
www.chip4power.de führen solche Optimierungen durch.

Angemeldete User des Cento-World Forums können sich diesen Artikel andehen.  >>> KLICK <<<

 

IAW 59F / 5AF und der unruhige Leerlauf:

Die meisten MPI Fahrer kennen das Problem mit einen unruhigen Leerlauf. Dabei geht die Beurteilung von unruhig bis sehr schlecht.... Dazwischen ist alles drin und je nach Tagesform kann das Ganze auch variieren.
Egal was am Motor getauscht wird, es wird nur bedingt besser.
Einzig und alleine hilft nur eine Abänderung der Programmierung des Steuergerätes, alles andere ist vergebene Liebes mühe...
Hier eine kleine Zusammenfassung inkl. Video zu diesen Thema... Darin findet ihr auch ein Video, wie schön ein MPI im Stand laufen kann.
>>> KLICK <<<
>>> Direktlink zum Video <<<

NEWS zum Thema schlechter Leerlauf und Motorruckeln, Motor stirbt ab usw.

Gilt für alle Steuergeräte - nicht nur IAW 59F oder 5AF!

Angemeldete User im Cento World Forum können nach dieser Anleitung
>>> KLICK <<< vorgehen und evtl. die Probleme beseitigen!


IAW 59F in Kombination mit 988er (886er) Nockenwelle:

Die Nockenwelle mit der genannten Bezeichnung, oder auch unter Novitec Nockenwelle bekannt, macht dem kleinen MPI Motor bzw. dem Steuergerät einige Probleme.
Durch den etwas höheren Hub kommt mehr Luft in den Motor und das Steuergerät kommt mit der Regulierung der Kraftstoffmenge nicht mehr nach, deshalb blinkt die Motorkontrollleuchte und es wird ein oder mehrere Fehler im Steuergerät abgelegt.
Einer davon ist der P0300 - Zufallsbedingte/mehrere Zylinder Fehlzündung detektiert. Wird dieser Fehler abgelegt, habt ihr Probleme bei der nächsten HU und deren enthaltenes ASU!
Der zweite Fehler ist, dass das Gemisch zu mager ist, da hier der Regelbereich des Kennfeldes nicht ausreicht.
Auf Wunsch kann dieses Problem mit einen Neuprogrammierung des Motorsteuergerätes (nur bei HW über 100) und einer Erweiterung des Regelbereiches, beseitigt werden.
Wurde der Zylinderkopf übermäßig geplant, können diese Werte ebenfalls berücksichtigt werden.
Bitte diese Parameter bei einer Bestellung unbedingt angeben!



Die Motorkontrollleuchte blinkt mehrmals und geht wieder aus.

Das ist ein Zeichen dafür, dass das Motorsteuergerät nicht alle Werte der Sensoren ordnungsgemäß erhält. Dieses Problem tritt auch nach dem Wechsel des Zahnriemens auf.
Viele Werkstätten wissen leider nicht, dass nach dem Austausch des Zahnriemens die Selbstadaptionsparameter resettet und neu angelernt werden müssen.
Der Motor verhält sich während dieser Meldung absolut neutral und die Leuchte geht auch wieder aus. Allerdings wird hier der Fehler P0300 - Zufallsbedingte/mehrere Zylinder Fehlzündung abgelegt.
HU bzw. enthaltene AU somit Fehlanzeige...

Hier müssen die Adaptionsparameter mit einem geeigneten Diagnosegerät zurückgesetzt und neu angelernt werden. Anschließend sollte das Problem der Vergangenheit angehören. Sollte diese Prozedur nicht zum Erfolg führen liegt das Problem am Kabelbaum oder am Motorsteuergerät.


Kann man das Motorsteuergerät selbst reparieren?

Ein gut gemeinter Ratschlag..... versucht es nicht einmal.
Das Hybrid Steuergerät ist sehr filigran und damit sensibel was einen Eingriff sehr erschwert. Vor allem gibt es mehrere Fehlerquellen, die dasselbe Symptom verursachen... Diese muss zuerst lokalisiert werden.
Damit man sieht, wie filigran das Ganze ist, sehen sie hier ein Vergleichsbild mit einer Cent Münze.


 
 
 
 
 


Bilder und Texte sowie die OEM Steuergeräteauflistung sind urheberrechtlich geschützt und Eigentum der IAW-TEC

Weitere Informationen und Resonanzen finden sie in unserem Diskussionsthread im Cento-World Forum >>> klick <<<